Pirtek München-Ost Wolfgang Silvers e.K.
08093 / 90311-0

Schlauchmanagement für die Industrie
mit umfassendem Service im Raum München

Brüchige, abgenutzte Schläuche können den Betrieb lahmlegen – die Produktion bleibt dann liegen. Solche Ausfälle kosten nicht nur Nerven, sondern oft auch viel Geld. Mit dem Schlauchmanagement von Pirtek für die Industrie in München und Umgebung können Sie solchen Situationen vorbeugen.

Unsere Maßnahmen:

  • Sichtprüfung nach DGUV Regel 113-015 (ehemals BGR 237)
  • Erledigung von Aufgaben zu Ihren Planzeiten
  • Übersichtliche und verständliche Dokumentation
  • Kennzeichnung aller Hydraulikleitungen nach DGUV Regel 113-015

Gerne beraten wir Sie persönlich zu allen wichtigen Fragen rund um das Schlauchmanagement im Industrie-Bereich.

Die geplanten Abläufe im Einzelnen:

  1. Identifikation und Aufmaß – Erfassung aller Hydraulikleitungen und weiterer technischer Details
  2. Erstellung eines Komplettangebots auf der Grundlage von Materialeinsatz und Arbeitslohn
  3. Auftragsabwicklung – Fertigung, Montage und Kennzeichnung aller zu ersetzenden Hydraulikschlauchleitungen
  4. Schlauchmanagement – Erfassung aller wichtigen technischen Details der ausgetauschten Leitungen, Dokumentation und Datenübergabe an Sie als Kunden
  5. Inspektion in regelmäßigen Abständen (DGUV Regel 113-015)

Ihre Hydraulik wird dann beim Schlauchmanagement in festgelegten Intervallen durch Pirtek-Servicetechniker überprüft. Sollte dabei ein möglicher Verschleiß oder Schäden festgestellt werden, tauscht unser Team die problematischen Schläuche aus.

Regelmäßige Wartung für zuverlässigen Einsatz Ihrer Maschinen:

Eine ordnungsgemäße Wartung in regelmäßigen Zeitabständen mit begleitender Dokumentation steigert die Zuverlässigkeit Ihrer Anlagen und Maschinen im täglichen Betrieb. Das bedeutet: Ihre Effektivität und Produktivität erhöht sich, Ausfallzeiten sinken! Das Pirtek-Schlauchmanagement für die Industrie im Raum München verfügt hierfür über das nötige Fachwissen und hochwertige Produkte.

Ihre Vorteile noch einmal im Überblick:

  • Vorbeugende Instandhaltung
  • Kurzfristige Verfügbarkeit rund um die Uhr
  • Wartungsarbeiten am Wochenende
  • Wartungsarbeiten während ungeplanter Stillstände

Denken Sie immer daran: Weniger Stillstandzeit bedeutet verringerte Kosten!